Peru-Cuys
 

 

Erstimport aus Peru im Oktober 2012 durch die Zucht „Van Barnim" aus Berlin (www.van-barnim.de)

 

 

Nach 13 Jahren gibt es frisches Blut aus Südamerika in der europäischen Cuyzucht! In absehbarer Zeit wird es das wohl nicht wieder geben ...

 

 

Wir sind stolz darauf, aus den sechs importierten Tieren im Dezember 2013 direkte Nachzuchten für unsere Cuyzucht von Nelles und Christian bekommen zu haben – vielen herzlichen Dank!

 

 

1,0 – Macho Manco Van Barnim

GH-Cuy in buff-weiß d.e.

geboren am 24.11.2012, VZ, Gewicht: 2.315 g (10.03.2014)

 

 

Vater:    Cuy unbekannt (aus Lima/Peru)

Mutter:  Chicca Crema (aus Lima/Peru), American Crested-Cuy in creme California schwarz

 

Macho Manco ist ein direkter Peru-Import, da seine Mutter tragend mit ihm und seinem Bruder (safran-weiß) importiert wurde. Da der Vater unbekannt ist, bringt er somit 50% unbekanntes Genmaterial mit sich, welches hier noch keine Verwandtschaft hat! Die Import-Peruaner sind fast alle polydaktyl, auch Macho Manco zeigt Vielzehigkeit.

 

 

 

0,1 – Chicca Juanita Van Barnim ... leider verstorben – wir züchten mit ihrer Tochter Olalla weiter (s. unten)

GH-Cuy in creme d.e., F2

geboren 07.10.2013, keine VZ, Gewicht: 1.706 kg (11.05.2014)

 

 

Vater:    Hörbel Van Barnim, Crested-Cuy in buff

             (Hybrid aus Peru-Import Macho Pichu x GH creme) 

Mutter:  Chicca Mamazita Van Barnim, GH-Cuy in rot California schwarz

             (= Direkt-Nachzucht aus den Peru-Importen Macho Pichu x Chicca Mama) 

 

 

 

Informationen zur Mutter von Macho Manco:

Chicca Crema (aus Lima/Peru) American Crested-Cuy in creme California schwarz

 

 

Informationen zu den Großeltern von Chicca Juanita:

links: Macho Pichu (aus Lima/Peru) Crested-Cuy in weiß California schwarz mit Wirbel

rechts: Chicca Mama (aus Lima/Peru) Ami Crested-Cuy in rot California schwarz

 

Fotos mit freundlicher Genehmigung von Van Barnim.

 

 

 

In erster Linie möchten wir mit diesen beiden Tieren frische Gene in unsere hiesigen Cuys bringen, die alle irgendwo miteinander verwandt sind.

 

Natürlich werden wir auch versuchen, diese Peruaner ursprünglich zu halten und evtl. mit Hilfe anderer Tiere die tolle Zeichnung der Californias aus ihnen herauszukitzeln.

 

Die Zucht „Van Barnim" zieht diese Zeichnung ausschließlich in die normal großen Meerschwein-Rassen und ihre Tiere (mittlerweile in der 3. bzw. 4. Generation) besitzen kaum noch typische Eigenschaften von Cuys. Somit gibt es nur wenige, nah mit den ursprünglichen Importtieren verwandten Tiere, die schwer sind, nicht kastriert und in Züchterhände abgegeben wurden.

 

 

 

 

Der erste Nachwuchs:

 

09.06.2014 – Sweas Wurf: 0,4 Cuybabys

 

  • 0,1 GH rot d.e.; 0,1 GH safran-weiß p.e.; 0,1 GH rot(-weiß) d.e.; 0,1 GH weiß d.e.
  • Momo 158 g / Maggie 150 g / Marta 153 g / Mila 142 g
  • der 1. PERU-NACHWUCHS ist endlich da: Swea bringt gleich vier Mädchen von Macho Manco zur Welt :)
  • sie hatte ganz schön mit der Hitze zu kämpfen (35°C), aber es ist alles gut gegangen
  • die vier Babys haben gute Gewichte, sind topfit, sehr hübsch und haben die Vielzehigkeit ihres noch sehr „ursprünglichen" Vaters geerbt
  • wir werden ihre Entwicklung abwarten, bevor wir entscheiden, wer bleiben wird ...
  • Nachtrag: Momo, Maggie und Mila bleiben bei uns, Marta zieht zu Steffis Räubermützen aus

 

 

 MOMO – GH-Mädchen in rot (GGW 158g)          MAGGIE – GH-Mädel safran-weiß p.e. (GGW 150g)

 

 

 

MARTA – GH-Mädchen in rot(-weiß) (GGW 153g)     MILA – GH-Mädchen in weiß d.e. (GGW 142g)    

 

 

+

 

Eltern: Swea vom Edertal (GH-Cuy, rot d.e.) + Macho Manco van Barnim (GH-Cuy, buff-weiß d.e.)

 

 

19.06.2014 – Chicca Juanitas Wurf: 1,2 Cuybabys

 

  • 1,2 Ami Crested schwarz(-weiß) d.e.
  • Orlando 148 g / Ofelia 153 g / Ollala 146 g
  • unsere junge Chicca Juanita (GH-F2-Cuy, creme aus Peru-Nachzuchten) hat ihren ersten Wurf zur Welt gebracht – leider gab es Komplikationen und sie ist in Folge dieser verstorben :(
  • ihren drei Babys geht es aber gut, sie werden jetzt von drei anderen Müttern (Cuy Ginger, US-Teddys Gloria und Inara) mit aufgezogen
  • Chicca Juanita war ein F2-Cuy, aber gewichtsmässig genauso schwer wie ein reiner Cuy. Sie wog mit 7 Monaten bereits 1,7 kg. Zu diesem Zeitpunkt war sie erst in der 4. Woche tragend. Wir hatten ihre körperliche Entwicklung abgewartet, bevor sie zum ersten Mal in Verpaarung ging.
  • ihre F3-Cuybabys haben normale Geburtsgewichte und sind alle VZ-frei
  • je nachdem, wie sie sich entwickeln, werden wir mit den Mädels weiter züchten
  • der Bub ist bereits in die Tschechei ausgezogen
  • Nachtrag: Ollala bleibt bei uns, Ofelia ist nach Halle in eine andere Zucht ausgezogen

 

ORLANDO – Ami Crested-Cuybub (F3) in schwarz(-weiß) d.e.

 

OFELIA – AC-Cuymädel (F3) schwarz(-w.)                OLALLA – AC-Cuymädel (F3) schwarz(-w.) (bleibt)

 

 

+

Eltern: Chicca Juanita van Barnim (GH-Cuy F2, creme d.e.) + Danny v.d.Adria (AC-Cuy, lilac-weiß)

 

 

 

 

 

 

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!